Copyright © by IGZD. Alle Rechte vorbehalten.
Zeichenerklärung für anklickbare Linien-, Punkt- und Flächenmarkierungen
Karte DDR - Geodatenbank (Stand 1980er Jahre) (mit ausgewählten Objekten der Warschauer Vertragstaaten o. Staaten welche anderweitig mit der DDR in einem hist. Kontext standen)
Grenztruppen der DDR GT Wikipedia
Komitee für Staatssicherheit beim Ministerrat der UdSSR KfS/ KGB UdSSR КГБ СССР Wikipedia
Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland GSSD bzw. Westgruppe der sowjetischen Truppen WGT Wikipedia
Nationale Volksarmee NVA (Landstreitkräfte, Luftstreitkräfte, Volksmarine, Ministerium für Nationale Verteidigung) BPB Wikipedia
Kampfgruppen der Arbeiterklasse KG Wikipedia DDR-Lexikon
Gesellschaft für Sport und Technik GST Wikipedia DDR Lexikon
Sozialistische Einheitspartei Deutschlands SED Wikipedia Die Partei hat immer Recht
Volkspolizei, Bereitschaftspolizei (hier auch für Ministerium des Innern MdI allgemein genutzt) DDR-Lexikon runde-ecke
Freie Deutsche Jugend FDJ jugendopposition Wikipedia
Pionierorganistation “Ernst Thälmann” (Zentrales Pionierlager, Haus der Jungen Pioniere u.a) ddr-geschichte Wikipedia
Zuordnung nach Nutzungszweck/ geplantem Nutzungszweck (im Entwurf/ Aufbau)
Standort einer Panzereinheit (Bataillon oder Regiment etc.)
Standort einer Hubschraubereinheit
Flugplatz oder sonstige befestigte Start-, Landebahn SLB
Standort einer Spezialeinheit (Fallschirmjäger, Kampfschwimmer)
Betrieb spezielle Produktion (Rüstung)
Depot/ Munitionslager oder einzelner Lager- bunker für Munition, Sprengmittel uä.
Sonderwaffenlager (Depots oder einzelne Bunker zur möglichen Lagerung von nuklearen, biologischen oder chemischen Einsatzmitteln)
Depots, Lager, Lagerbunker Material allgemein
Flugabwehr- stellung (F) S-75 (NATO SA-2) S-125 (NATO SA-3) S-200 (NATO SA-5)
Kommunikations- einrichtung SAT
Kommunikations- einrichtung Troposphärenfunk
Funkaufklärung, Funküberwachung
Landeplatz für Hubschrauber
Ausweichführungs- stelle AFüSt, Bunker
Internierungslager
Isolierungslager
Jugendwerkhof
Haftanstalt/ Gefängnis
Ministerium für Staatssicherheit MfS BPB Wikipedia
Interessengemeinschaft Zeitgeschichte Deutschland 1998 - 2022
Kommunikations- einrichtung, Fernmeldeturm, Übertragungstelle
Station Junger Techniker und Naturforscher
Station Junger Touristen
Militär/ Paramilitär (in der DDR auch “bewaffnete Organe” genannt, ausgenommen GST) Die DDR war in großen Teilen flächenmäßig militarisiert sowie personell militärisch/ paramilitärisch bewaffnet und strukturiert (siehe auch Kalter Krieg). Alle bewaffneten Organe unterstanden der Führung einer Partei- der SED, welche mit Hilfe dieser Institutionen die DDR und ihre Bewohner- aber auch ihre eigenen Machtstrukturen sicherte und ihre Macht missbrauchte. Insbesondere das Ministerium für Staatssicherheit MfS, dessen Spitzel (Informelle Mitarbeiter) die Gesellschaft unterwanderten und selbst vor Familienmitgliedern nicht Halt machten. Kinder und Jugendliche durchliefen eine “sozialistische Wehrerziehung”. In der NVA und den Grenztruppen sorgten Politoffiziere für eine treue SED-Linie und auch das MfS war in Uniform des jeweiligen Truppenteiles vertreten aber nicht erkennbar. Trotzdem teilten nicht alle Mitglieder der bewaffneten Organe den Machtanspruch der SED, am wenigsten die Wehrpflichtigen der NVA. Die versuchte Erziehung zum Hass gegen westl. Staaten gelang nicht. Eine schwere, innere Krise entstand im Oktober 1989 als die Staats- und Parteiführung den gewaltvollen Einsatz mit Teilen der KG und NVA gegen das eigene Volk plante bzw. versuchte umzusetzen. Es kommt zu Befehlsverweigerungen und Parteiaustritten.
Parteien, Massenorganisationen uä. (ausgenommen FDGB) Die Massenorganisationen dienten neben Bildung und dem schönen Erleben in Natur und Freizeit auch der ideologischen Beeinflussung. Die grund- legende, langfristige Ausrichtung lag neben einem lebenswerten Sozialismus auch auf der Festigung der Vormachtstellung der SED, der Erziehung zur vorgeschriebenen, bedingungslosen “Freundschaft zur Sowjetunion” und dem “Hass gegenüber imperialistischen Kriegstreibern”. Jedoch legten viele Erzieher/ Gruppenleiter z.B. im Pionier-, Ferienlager oder den Stationen “Junge Techniker und Naturforscher” sowie “Junge Touristen” keinen besonderen Wert auf diese Art der staatlich vorgegebenen, politischen Vermittlung von Wissen, so das überwiegend Spaß und allgemeine Bildung im Vordergrund standen. Die umfassende, subventionierte Kinderbetreuung inklusive vieler angebotener Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche war eine Stärke der DDR- dem stand die einseitige, politische Indoktrinierung und Benachteiligung Andersdenkender gegenüber.
Gesellschaft für Deutsch- Sowjetische Freundschaft DSF jugendopposition Wikipedia
Besatzungsmacht (ugs. Klassen- und Waffenbruder)
Staatsgrenze mit Grenzsicherung und devastierten Orten
Staatsgrenze
Kolonnenweg (nur innerdeutsche Grenze zur BRD)
500 m Sperrstreifen (innerdeutsche Grenze zur BRD)
5 km Sperrzone (innerdeutsche Grenze zur BRD)
(ausgenommen konspirative Wohnungen- Beispiel flächendeckend Prenzl.Berg)
Bausoldaten
Funkmeßanlage MR-10 der Grenztruppen der Techn. Beobaktungskompanien TBK/ TBZ (unterstellt der Volksmarine)
Die Onlinekarte ist optimiert für die Ansicht mit einem Desktop-Monitor. Zur Nutzung der Onlinekarte lesen Sie bitte auch unsere Hinweise.
Devastierte Siedlungen/ Objekte aufgrund überwiegend polit. Entscheidungen vereinzelt zwecks geopolitischer/ milit. Entscheidungen
Grenzübergangsstellen GÜST der DDR Link
Hinterlandsicherungsmauer HSiM Hinterlandsicherungszaun HSiZ (Grenze zu Berlin [West])
BT-6 oder BT-11
BT-9
BT-Führungstelle
Gästehäuser (GH) des Ministerrates der DDR sowie ausgewählte GH des Ministeriums für Nationale Verteidigung, GH für Diplomaten sowie ein GH des Ministeriums für Staatssicherheit (kleinere Gästehäuser der genannten Sicherheitsorgane sowie der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands SED finden sich in den untergeordneten Datenbanken bzw. in Einarbeitung).
Staatliche Objekte (Ministerien, Führungsstellen, Gästehäuser etc. (weitere eingefügte Symbole siehe Layer „Zuordnung nach Nutzungszweck“)
Tagungsort des Nationalen Verteidigungsrates NVR der DDR Link 1, Link 2
Dienstsitz des Staatsrates und des Staatsratsvorsitzenden der DDR Link 1, Link 2, Link 3
(Kennzeichnung als Punkt- bzw. Flächenmarkierung)
Dienstsitz des Minsters für Staatssicherheit MfS Link 1, Link 2
Dienstsitz des Minsters für Nationale Verteidigung Link
Ausweichführungs- stelle AFüSt/ Bunker einzelner Ministerien und Organe
Die Deutsche Demokratische Republik (DDR) war ein Staat in Mitteleuropa welcher vom 7. Oktober 1949 bis zum 2. Oktober 1990 existierte. Die DDR war eine real- sozialistische Diktatur des Proletariats unter Führung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED). Dem SED-Führungsanspruch waren Blockparteien und Massenorganisationen in der DDR unterworfen. Unteranderem das undemokratische politische System, staatliche Überwachung plus Repressionen ua. gegen Kritiker dieses Systems durch die SED und das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) sowie wirtschaftliche Schwächen führten zur friedlichen Revolution im Herbst 1989 und letztendlich zum Fall der Mauer am 9. November 1989 welcher in der deutschen Wiedervereinigung - dem heutigen Deutschland - mündete. Hauptstadt der DDR war (Ost-) Berlin. Siehe auch >>> ddr-wissen.de und wikipedia.de sowie bpb.de und mauerbau-berlin.de
neu! neu!
Listenansicht eingetragener Orte in der Onlinekarte (Stand Feb. 2022) Grenzen der DDR inkl. Sperrzonen Staatsgrenze der DDR zur BRD, VRP, CSSR sowie zur Ostsee. Staatsgrenze der DDR zu Berlin (West) Grenzgebiet (5 km Sperrzone) Grenzgebiet (500m Sperrstreifen / Schutzstreifen) Hinterlandsicherungsmauer HSiM (Grenze Berlin/ West) Hinterlandsicherungszaun HSiZ (Grenze Berlin/ West) Kolonnenweg Luftraumkorridor Ost / West + Kontrollzone Berlin Transitwege Straße
Partei- und Massenorganisationen (Auszug) Ahlbeck - Zentrales Pionierlager ZPL “Boleslaw Bierut“ Angermünde - Freie Deutsche Jugend FDJ - Kreisleitung (ungenau) Angermünde - Haus der Jungen Pioniere “?“ Angermünde - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Kreisleitung (n. exakt) Angermünde - Station der Jungen Techniker und Naturforscher (n. exakt) Arendsee - Zentrales Pionierlager ZPL“Maurice Thorez“ Bad Doberan - Freie Deutsche Jugend FDJ - Kreisleitung Bad Freienwalde - Freie Deutsche Jugend FDJ - Kreisleitung Bad Freienwalde - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Kreisleitung Bad Freienwalde - Station Junger Naturforscher und Techniker Bad Freinwalde - Haus der Jungen Pioniere “?“ Bad Saarow - Zentrales Pionierlager ZPL “Feliks Dzierzynski“ Bad Saarow - Zentrales Pionierlager ZPL “Lilo Herrmann“ Bad Schmiedeberg - Zentrales Pionierlager ZPL “Karl Marx“ (VEB Stickstoffwerk Pisteritz) Ballenstedt - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Bezirksparteischule “Wilhelm Liebknecht“ Ballenstedt - Station Junger Techniker und Naturforscher Beichlingen - Zentrales Pionierlager ZPL “Hans Beimler“ Bertingen - Zentrales Pionierlager ZPL “Friedrich Engels“ (siehe auch Isolierungslager) Bollmannsruh - Zentrales Pionierlager ZPL “Bruno Kühn“ Boltenhagen - Zentrales Pionierlager ZPL “Mathias Thesen“ Brodowin - Zentrales Pionierlager ZPL “A.L. Makarenko“ Crispendorf - Zentrales Pionierlager ZPL “Karl Marx“ (SDAG Wismut) Dessau - Sonderschule der Bezirksleitung Halle der Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED Dessau - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Kreisleitung Dessau - Station Junger Techniker und Naturforscher Dessau - Station Junger Touristen Dresden - Freie Deutsche Jugend FDJ - Bezirksleitung Dresden - Freie Deutsche Jugend FDJ - Sonderschule des Zentralrates “Willi Kluge“ Dresden - Freie Deutsche Jugend FDJ - Stadtbezirksleitung Dresden-Mitte Dresden - Freie Deutsche Jugend FDJ - Stadtbezirksleitung Dresden-Nord Dresden - Freie Deutsche Jugend FDJ - Stadtbezirksleitung Dresden-Ost +? Stadtleitung Dresden und Pionierorganisation “Ernst Thälmann“ Dresden - Freie Deutsche Jugend FDJ - Stadtbezirksleitung Dresden-Süd Dresden - Freie Deutsche Jugend FDJ - Stadtbezirksleitung Dresden-Süd Dresden - Freie Deutsche Jugend FDJ - Stadtbezirksleitung Dresden-West Dresden - Pionierorganisation “Ernst Thälmann“ - Bezirksleitung Dresden - Pionierpalast Dresden/ Abteilung Pioniereisenbahn Bahnhof “Frohe Zukunft“ Fucikplatz Dresden - Pionierpalast Dresden/ Abteilung Pioniereisenbahn Großer Garten und Bahnhof “Freundschaft“ am Zoo Dresden - Pionierpalast Dresden/ Abteilung Technisches Kabinett für Mikroelektronik Dresden - Pionierpalast Dresden/ Schülerakademie Dresden - Pionierpalast “Walther Ulbricht“ Dresden - Pionierzentrum des Rates des Stadtbezirkes Mitte der Stadt Dresden Dresden - Pionierzentrum des Rates des Stadtbezirkes Nord der Stadt Dresden Dresden - Pionierzentrum des Rates des Stadtbezirkes Ost der Stadt Dresden Dresden - Pionierzentrum des Rates des Stadtbezirkes Süd der Stadt Dresden Dresden - Pionierzentrum des Rates des Stadtbezirkes West der Stadt Dresden Dresden - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Bezirks- und Stadtleitung Dresden - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Bezirksparteischule “Georg Wolff“ Dresden - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Haus der politischen Bildung + Außenstelle Fernstudium d. Parteihochschule “Karl Marx“ Dresden - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Institut des Zentralkomitees ZK zur Ausbildung von Funktionären für die sozialistische Landwirtschaft Dresden - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Kreisleitung Dresden-Land Dresden - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Stadtbezirksleitung Mitte Dresden - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Stadtbezirksleitung Nord Dresden - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Stadtbezirksleitung Ost Dresden - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Stadtbezirksleitung Süd Dresden - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Stadtbezirksleitung West (Standort gemittelt) Eckartsberga - Zentrales Pionierlager ZPL “Nikolai Ostrowski“ Einsiedel - Zentrales Pionierlager ZPL “Palmiro Togliatti“ Frankfurt (Oder) - Freie Deutsche Jugend FDJ - Bezirksleitung (evtl. n. exakt) Frankfurt (Oder) - Freie Deutsche Jugend FDJ - Kreisleitung Frankfurt (Oder) - Station der Jungen Techniker und Naturforscher - Schülerwerkstatt d. 2. OS (n. exakt) Frankfurt (oder) - Station Junger Techniker und Naturforscher (n. exakt) Freital - Freie Deutsche Jugend FDJ - Kreisleitung Freital - Haus der Jungen Pioniere Freital - Station Junger Touristen (Standort gemittelt) Freital - Station der Jungen Naturforscher und Techniker Frierichsbrunn - Zentrales Pionierlager ZPL “Erich Weinert“ Gottesberg - Zentrales Pionierlager ZPL “Hanno Günther“ (VEB Maxhütte Unterwellenborn) Groß Köris - Zentrales Pionierlager ZPL “Heinrich Rau“ (VEB Kombinat Schwermaschinenbau Wildau) Gräbendorf - Zentrales Pionierlager ZPL “General Swierczewski-Walter“ (VEB Elektrokohle Berlin Lichtenberg) Gräbendorf/ Frauensee - Zentrales Pionierlager ZPL “M.I. Kalinin“ (VEB Werk Fernsehelektronik Berlin Schöneweide) Grünheide/ Auerbach - Zentrales Pionierlager ZPL “Wladimir Majakowski“ (VEB PCK Böhlen) Güntersberge - Zentrales Pionierlager ZPL “Werner Seelenbinder“ Halberstadt - Freie Deutsche Jugend FDJ - Kreisleitung (ungenau) Halberstadt - Freie Deutsche Jugend FDJ - Ortsleitung Halberstadt - Haus der Jungen Pioniere “Soja Kosmodemjamskaja“ Halberstadt - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Kreisleitung Halle - Haus der Jungen Pioniere “Fritz Weineck“ mit Pionierpark und Pioniereisenbahn Halle - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Bezirksleitung Halle - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Kreisleitung Saalkreis Halle - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Kreisschule für Marxismus-Leninismus Halle - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Stadtbezirksleitung Halle-Ost Halle - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Stadtbezirksleitung Halle-Süd (ungenau) Halle - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Stadtbezirksleitung Halle-West Halle - Station Junger Naturforscher und Techniker Saalkreis Halle - Station Junger Naturforscher und Techniker Saalkreis (Standort gemittelt) Halle - Station Junger Touristen Insel der Jugend Halle / Franzigmark - Station Junge Techniker und Naturforscher Karlshagen - Zentrales Pionierlager ZPL “German Titow“ (Nationale Volksarmee NVA - LSK/LV / Mehrzweckobjekt 14 MZO-14) Kriebstein/ Höfchen - Zentrales Pionierlager ZPL “Ernst Thälmann“ (Wismut Karl-Marx-Stadt) Lenz - Zentrales Pionierlager ZPL “Fritz Heckert“ Leipzig - Freie Deutsche Jugend FDJ - Bezirksleitung Leipzig - Freie Deutsche Jugend FDJ - Stadtbezirksleitung Südost Leipzig - Gesellschaft für Sport und Technik GST - Bezirksvorstand Leipzig / Stahmeln - Gesellschaft für Sport und Technik GST - Wurftauben-Schießstand Leipzig - Haus der Jungen Pioniere - Militärpolitisches Kabinett “Arthur Hoffmann“ Leipzig - Haus der Jungen Pioniere “Georg Schwarz“ - Fanfarenorchester Leipzig - Haus der Jungen Pioniere West “Erich Pörschmann“ Leipzig - Haus der Jungen Pioniere Nordost “Wolodja Dubinin“ Leipzig - Sozialistische Einheitspartei Deutschlands SED - Bezirks- und Stadtleitung Leipzig - Sozialistische Einheitspartei Deutschlands SED - Bezirksparteischule “Walter Ulbricht“ Leipzig - Sozialistische Einheitspartei Deutschlands SED - Stadtleitung Lutherstadt Wittenberg - Freie Deutsche Jugend FDJ - Kreisleitung Lutherstadt Wittenberg - Gesellschaft für Deutsch Sowjetische Freundschaft DSF Lutherstadt Wittenberg - Haus der Jungen Pioniere “Roter Oktober“ Lutherstadt Wittenberg - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Kreisleitung Lutherstadt Wittenberg - Station Junger Techniker und Naturforscher Markgrafenheide - Zentrales Pionierlager ZPL “Alexej Massajew“ Neuruppin/ Klausheide/ Möllensee - Zentrales Pionierlager ZPL “Feliks Dzierzynski“ (Ministerium für Staatssicherheit MfS) Oelsa - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Sonderschule der Bezirksleitung Dresden (Außenst. Bez.Parteischule) Oybin - Zentrales Pionierlager ZPL “Rudi Arndt“ Papstdorf - Zentrales Pionierlager ZPL “Klement Gottwald“ (VEB Kunstseide Heidenau) Parchim - Zentrales Pionierlager ZPL “Kurt Bürger“ (VEB AGFA Wolfen) Petzow Grelle - Zentrales Pionierlager ZPL “Tschoibalsan“ Prebelow - Zentrales Pionierlager ZPL “Wilhelm Florin“ Prerow - Zentrales Pionierlager ZPL “Kim Il Sung“ (VEB Volkswerft Stralsund) Rabenau - Freie Deutsche Jugend FDJ - Klubhaus (Standort gemittelt) Radebeul - Freie Deutsche Jugend FDJ - Jugendklubhaus “X. Weltfestspiele“ Radebeul - Freie Deutsche Jugend FDJ - Kreisleitung Dresden-Land Radebeul - Pionierorganisation “Ernst Thälmann“ - Kreisleitung Dresden-Land (Standort gemittelt) Radebeul - Sport-, Pionier- u. Freizeitzentrum Mohrenhauspark Raila/ Wetteratal - Zentrales Pionierlager ZPL “Hermann Matern“ Rathsfeld - Zentrales Pionierlager ZPL “Thomas Müntzer“ Riesa - Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft DSF Riesa - Haus der Pioniere “Arno Wolf“ Riesa - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Kreisleitung Riesa - Station Junger Naturforscher und Techniker Rostock - Haus der Pioniere “Karl Liebknecht“ (Außenstelle) Rostock - Haus der Pioniere “Karl Liebknecht“ (Außenstelle) Rostock - Haus der Pioniere “Karl-Liebknecht“ Rostock - Pionierschiff “Vorwärts“ Rostock - Pionierzentrum mit Verkehrsgarten Schneeberg - Zentrales Pionierlager ZPL “Wilhem Pieck“ (VEB Elektromotorenwerke Thurm) Sebnitz - Zentrales Pionierlager ZPL “Grete Walter“ (VEB Braunkohleveredlung Lauchhammer) Seifhennersdorf - Zentrales Pionierlager ZPL “Rosa Luxemburg“ (VEB Waggonbau Bautzen) Stolberg - Zentrales Pionierlager ZPL “Soja Kosmodemjanskaja“ Stralsund - Haus der Pioniere “?“ Straußberg/ Feuerkuppe - Zentrales Pionierlager ZPL “Gheorghiu Dej“ Templin - Zentrales Pionierlager ZPL “Klement Woroschilow“ (VEB Kranbau ...) Truckenthal - Zentrales Pionierlager ZPL “Junge Garde“ (Grenztruppen der DDR) Waren / Feisnecksee - Zentrales Pionierlager ZPL “La Passionaria“ (VEB Neptunwerft Rostock) / nach DOLORES IBÁRRURI Wilhelmsthal - Zentrales Pionierlager ZPL “Maxim Gorki“ Wittstock / Kulmühle - Zentrales Pionierlager ZPL “HO CHI MINH“ Zschorna - Zentrales Pionierlager ZPL “Oleg Koschewoi“ Zwickau/ Windberg - Zentrales Pionierlager ZPL “Karl Liebknecht“
Militärische Liegenschaften auf dem Territorium der DDR
Karte der DDR mit Staatsgrenze,Grenzgebiet - Sperrzone,Sperrstreifen, Hinterlandsicherungsmauer HSiM, Hinterlandsicherungszaun HSiZ, Kolonnenweg, Luftraumkorridor, Transitwegen.(Screenshot Karte DDR)
Karte der DDR mit Objekten der Partei- und Massenorganisationen von SED, FDJ, DSF, GST sowie der Pionierorganisation “Ernst Thälmann”. (Screenshot Karte DDR)
(Kennzeichnung Flächenmarkierung - Liegenschaften, Kasernen, Flugplätze, Übungsplätze etc. pp.)
Deutsches Reich / NS
DDR
Copyright © by IGZD. Alle Rechte vorbehalten.
Interessengemeinschaft Zeitgeschichte Deutschland 1998 - 2022
Karte DDR- Geodatenbank (Stand 1980er Jahre) (mit ausgewählten Objekten der Warschauer Vertragstaaten o. Staaten welche anderweitig mit der DDR in einem historischen Kontext standen). Die Deutsche Demokratische Republik (DDR) war ein Staat in Mitteleuropa wel- cher vom 7. Oktober 1949 bis zum 2. Oktober 1990 existierte. Die DDR war eine real-sozialistische Diktatur des Proletariats unter Führung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED). Dem SED-Führungsanspruch waren Blockpar- teien und Massenorganisationen in der DDR unterworfen. Unteranderem das undemokratische politische System, staatliche Überwachung plus Repressionen ua. gegen Kritiker dieses Systems durch die SED und das Ministerium für Staats- sicherheit (MfS) sowie wirtschaftliche Schwächen führten zur friedlichen Revo- lution im Herbst 1989 und letztendlich zum Fall der Mauer am 9. November 1989 welcher in der deutschen Wiedervereinigung - dem heutigen Deutschland - mündete. Hauptstadt der DDR war (Ost-) Berlin. Siehe auch >>> ddr-wissen.de und wikipedia.de sowie bpb.de und mauerbau-berlin.de Die Karte ist für die Ansicht mit einem Desktopmonitor optimiert.
Staatsgrenze mit Grenzsicherung und devastierten Orten
Staatsgrenze
Kolonnenweg (nur innerdeutsche Grenze zur BRD)
500 m Sperrstreifen (innerdeutsche Grenze zur BRD)
5 km Sperrzone (innerdeutsche Grenze zur BRD)
Funkmeßanlage MR-10 der Grenztruppen der Techn. Beobaktungskompanien TBK/ TBZ (unterstellt der Volksmarine)
Devastierte Siedlungen/ Objekte aufgrund überwiegend polit. Entscheidungen vereinzelt zwecks geopolitischer/ milit. Entscheidungen
Grenzübergangsstellen GÜST der DDR Link
Hinterlandsicherungsmauer HSiM Hinterlandsicherungszaun HSiZ (Grenze zu Berlin [West])
BT-6 oder BT-11
BT-9
BT-Führungstelle
Zur Nutzung lesen Sie bitte auch unsere Hinweise.
Zeichenerklärung für anklickbare Linien-, Punkt- und Flächenmarkierungen
Gästehäuser (GH) des Ministerrates der DDR sowie ausgewählte GH des Ministeriums für Nationale Verteidigung, des Ministeriums für Staatssicherheit (kleinere Gästehäuser der genannten Sicherheitsorgane sowie der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands SED finden sich in den untergeordneten Datenbanken bzw. in Einarbeitung).
Staatliche Objekte (Ministerien, Führungsstellen, Gästehäuser etc. (weitere eingefügte Symbole siehe Layer „Zuordnung nach Nutzungszweck“)
Tagungsort des Nationalen Verteidigungsrates NVR der DDR Link 1, Link 2
Dienstsitz des Staatsrates und des Staatsratsvorsitzenden der DDR Link 1, Link 2, Link 3
Dienstsitz des Minsters für Staatssicherheit MfS Link 1, Link 2
Dienstsitz des Minsters für Nationale Verteidigung Link
Ausweichführungs- stelle AFüSt/ Bunker einzelner Ministerien und Organe
Sozialistische Einheitspartei Deutschlands SED Wikipedia Die Partei hat immer Recht
Freie Deutsche Jugend FDJ jugendopposition Wikipedia
Pionierorganistation “Ernst Thälmann” (Zentrales Pionierlager, Haus der Jungen Pioniere u.a) ddr-geschichte Wikipedia
Station Junger Techniker und Naturforscher
Station Junger Touristen
Parteien, Massenorganisationen uä. (ausgenommen FDGB) Die Massenorganisationen dienten neben Bildung und dem schönen Erleben in Natur und Freizeit auch der ideologischen Beeinflussung. Die grundlegende, langfristige Ausrichtung lag neben einem lebenswerten Sozialismus auch auf der Festigung der Vor- machtstellung der SED, der Erziehung zur vorgeschriebenen, bedingungslosen “Freund- schaft zur Sowjetunion” und dem “Hass gegenüber imperialistischen Kriegstreibern”. Jedoch legten viele Erzieher/ Gruppenleiter z.B. im Pionier-, Ferienlager oder den Stationen “Junge Techniker und Naturforscher” sowie “Junge Touristen” keinen be- sonderen Wert auf diese Art der staatlich vorgegebenen, politischen Vermittlung von Wissen, so das überwiegend Spaß und allgemeine Bildung im Vordergrund standen. Die umfassende, subventionierte Kinderbetreuung inklusive vieler angebotener Freizeit- möglichkeiten für Kinder und Jugendliche war eine Stärke der DDR- dem stand die einseitige, politische Indoktrinierung und Benachteiligung Andersdenkender gegenüber.
Gesellschaft für Deutsch- Sowjetische Freundschaft DSF jugendopposition Wikipedia
Militär/ Paramilitär (in der DDR auch “bewaffnete Organe” genannt, ausgenommen GST) Die DDR war in großen Teilen flächenmäßig militarisiert sowie personell militärisch/ paramilitärisch bewaffnet und strukturiert (siehe auch Kalter Krieg). Alle bewaffneten Organe unterstanden der Führung einer Partei- der SED, welche mit Hilfe dieser Institutionen die DDR und ihre Bewohner- aber auch ihre eigenen Machtstrukturen sicherte und ihre Macht missbrauchte. Insbesondere das Ministerium für Staats- sicherheit MfS, dessen Spitzel (Informelle Mitarbeiter) die Gesellschaft unter- wanderten und selbst vor Familienmitgliedern nicht Halt machten. Kinder und Jugendliche durchliefen eine “sozialistische Wehrerziehung”. In der NVA und den Grenztruppen sorgten Politoffiziere für eine treue SED-Linie und auch das MfS war in Uniform des jeweiligen Truppenteiles vertreten aber nicht erkennbar. Trotzdem teilten nicht alle Mitglieder der bewaffneten Organe den Machtanspruch der SED, am wenigsten die Wehr-pflichtigen der NVA. Die versuchte Erziehung zum Hass gegen westl. Staaten gelang nicht. Eine schwere, innere Krise entstand im Oktober 1989 als die Staats- und Parteiführung den gewaltvollen Einsatz mit Teilen der KG und NVA gegen das eigene Volk plante bzw. versuchte umzusetzen. Es kommt zu Befehlsver- weigerungen und Parteiaustritten.
Ministerium für Staatssicherheit MfS BPB Wikipedia
Nationale Volksarmee NVA (Landstreitkräfte, Luftstreitkräfte, Volksmarine, Ministerium für Nationale Verteidigung) BPB Wikipedia
Grenztruppen der DDR GT Wikipedia
Volkspolizei, Bereitschaftspolizei (hier auch für Ministerium des Innern MdI allgemein genutzt) DDR-Lexikon runde-ecke
Kampfgruppen der Arbeiterklasse KG Wikipedia DDR-Lexikon
Gesellschaft für Sport und Technik GST Wikipedia DDR Lexikon
Zuordnung nach Nutzungszweck/ geplantem Nutzungszweck (im Entwurf/ Aufbau)
Besatzungsmacht (ugs. Klassen- und Waffenbruder)
Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland GSSD bzw. Westgruppe der sowjetischen Truppen WGT Wikipedia
Komitee für Staatssicherheit beim Ministerrat der UdSSR KfS/ KGB UdSSR КГБ СССР Wikipedia
neu! neu!
NS-Staat NS-Staat DDR DDR Museen Museen Infrastruktur Infrastruktur DDR-Fotos DDR-Fotos
Zuordnung nach Nutzungszweck/ geplantem Nutzungszweck (im Entwurf/ Aufbau)
Lagerung von nuklearen, biologischen
Interessengemeinschaft Zeitgeschichte Deutschland 1998 - 2022
Karte DDR- Geodatenbank (Stand 1980er Jahre) (mit ausgewählten Objekten der Warschauer Vertrag- staaten o. Staaten welche anderweitig mit der DDR in einem hist. Kontext standen). Die Deutsche Demokratische Republik (DDR) war ein Staat in Mitteleuropa welcher vom 7. Oktober 1949 bis zum 2. Oktober 1990 existierte. Die DDR war eine real-sozialistische Diktatur des Proletariats unter Führung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED). Dem SED- Führungsanspruch waren Blockparteien und Massenorganisationen in der DDR unterworfen. Unteranderem das undemokratische politische System, staatliche Überwachung plus Repressionen ua. gegen Kritiker dieses Systems durch die SED und das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) sowie wirtschaftliche Schwächen führten zur friedlichen Revolution im Herbst 1989 und letzt- endlich zum Fall der Mauer am 9. November 1989 welcher in der deutschen Wiedervereinigung - dem heutigen Deutschland - mündete. Hauptstadt der DDR war (Ost-) Berlin. Siehe auch >>> ddr-wissen.de und wikipedia.de sowie bpb.de und mauerbau-berlin.de Die Karte ist optimiert für die Ansicht mit einem Desktopmonitor.
Zur Nutzung lesen Sie bitte auch unsere Hinweise.
Zeichenerklärung für anklickbare Linien-, Punkt- und Flächenmarkierungen
Staatsgrenze mit Grenzsicherung und devastierten Orten
Staatsgrenze
Hinterlandsicherungsmauer HSiM Hinterlandsicherungszaun HSiZ (Grenze zu Berlin [West])
Kolonnenweg (nur innerdeutsche Grenze zur BRD)
500 m Sperrstreifen (innerdeutsche Grenze zur BRD)
5 km Sperrzone (innerdeutsche Grenze zur BRD)
Grenzübergangsstellen GÜST der DDR Link
Funkmeßanlage MR-10 der Grenztruppen der Techn. Beobaktungskompanien TBK/ TBZ (unterstellt der Volksmarine)
Devastierte Siedlungen/ Objekte aufgrund überwiegend polit. Entscheidungen vereinzelt zwecks geopolitischer/ milit. Entscheidungen
Parteien, Massenorganisationen uä. (ausgenommen FDGB) Die Massenorganisationen dienten neben Bildung und dem schönen Erleben in Natur und Freizeit auch der ideologischen Beeinflussung. Die grundlegende, langfristige Ausrichtung lag neben einem lebenswerten Sozialismus auch auf der Festigung der Vormachtstellung der SED, der Erziehung zur vorgeschriebenen, bedingungslosen “Freundschaft zur Sowjetunion” und dem “Hass gegenüber imperialistischen Kriegstreibern”. Jedoch legten viele Erzieher/ Gruppenleiter z.B. im Pionier-, Ferienlager oder den Stationen “Junge Techniker und Naturforscher” sowie “Junge Touristen” keinen besonderen Wert auf diese Art der staatlich vorgegebenen, politischen Vermittlung von Wissen, so das überwiegend Spaß und allgemeine Bildung im Vordergrund standen. Die umfassende, subventionierte Kinderbetreuung inklusive vieler angebotener Freizeitmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche war eine Stärke der DDR- dem stand die einseitige, politische Indoktrinierung und Benachteiligung Andersdenkender gegenüber.
Sozialistische Einheitspartei Deutschlands SED Wikipedia Die Partei hat immer Recht
Freie Deutsche Jugend FDJ jugendopposition Wikipedia
Pionierorganistation “Ernst Thälmann” (Zentrales Pionierlager, Haus der Jungen Pioniere u.a) ddr-geschichte & Wikipedia
Gesellschaft für Deutsch - Sowjetische Freundschaft DSF jugendopposition Wikipedia
Station Junger Techniker und Naturforscher
Station Junger Touristen
Militär/ Paramilitär (in der DDR auch “bewaffnete Organe” genannt, ausgenommen GST) Die DDR war in großen Teilen flächenmäßig militarisiert sowie personell militärisch/ paramilitärisch bewaffnet und strukturiert (siehe auch Kalter Krieg). Alle bewaffneten Organe unterstanden der Führung einer Partei- der SED, welche mit Hilfe dieser Institutionen die DDR und ihre Bewohner- aber auch ihre eigenen Machtstrukturen sicherte und ihre Macht missbrauchte. Insbesondere das Ministerium für Staatssicherheit MfS, dessen Spitzel (Informelle Mitarbeiter) die Gesellschaft unterwanderten und selbst vor Familienmit- gliedern nicht Halt machten. Kinder und Jugendliche durchliefen eine “sozialistische Wehrerziehung”. In der NVA und den Grenztruppen sorgten Polit- offiziere für eine treue SED-Linie und auch das MfS war in Uniform des jeweiligen Truppenteiles vertreten aber nicht erkennbar. Trotzdem teilten nicht alle Mitglieder der bewaffneten Organe den Machtanspruch der SED, am wenigsten die Wehr-pflichtigen der NVA. Die versuchte Erziehung zum Hass gegen westl. Staaten gelang nicht. Eine schwere, innere Krise entstand im Oktober 1989 als die Staats- und Parteiführung den gewaltvollen Einsatz mit Teilen der KG und NVA gegen das eigene Volk plante bzw. versuchte umzusetzen. Es kommt zu Befehlsverweigerungen und Parteiaustritten.
Ministerium für Staatssicherheit MfS BPB Wikipedia
Nationale Volksarmee NVA (Landstreitkräfte, Luftstreitkräfte, Volksmarine, Ministerium für Nationale Verteidigung) BPB & Wikipedia
Grenztruppen der DDR GT Wikipedia
Volkspolizei, Bereitschaftspolizei (hier auch für Ministerium des Innern MdI allgemein genutzt) DDR-Lexikon & runde-ecke
Kampfgruppen der Arbeiterklasse KG Wikipedia DDR-Lexikon
Gesellschaft für Sport und Technik GST Wikipedia DDR Lexikon
Besatzungsmacht (ugs. Klassen- und Waffenbruder)
Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland GSSD bzw. West- gruppe der sowjetischen Truppen WGT Wikipedia
Komitee für Staatssicherheit beim Ministerrat der UdSSR KfS/ KGB UdSSR КГБ СССР Wikipedia
BT-6 oder BT-11
BT-9
BT-Führungstelle
Gästehäuser (GH) des Ministerrates der DDR sowie ausgewählte GH des Ministeriums für Nationale Verteidigung, des Ministeriums für Staatssicherheit (kleinere Gästehäuser der genannten Sicherheitsorgane sowie der SED finden sich in den untergeordneten Datenbanken bzw. in Einarbeitung).
Staatliche Objekte (Ministerien, Führungsstellen, Gästehäuser etc. (weitere eingefügte Symbole siehe Layer „Zuordnung nach Nutzungszweck“)
Tagungsort des Nationalen Verteidigungsrates NVR der DDR Link 1, Link 2
Dienstsitz des Staatsrates und des Staatsratsvorsitzenden der DDR Link 1, Link 2, Link 3
Dienstsitz des Minsters für Staatssicherheit MfS Link 1, Link 2
Dienstsitz des Minsters für Nationale Verteidigung Link
Ausweichführungsstelle AFüSt/ Bunker einzelner Ministerien und Organe
neu! DDR DDR Museen Museen Infrastruktur Infrastruktur DDR-Fotos DDR-Fotos neu!
NS-Staat NS-Staat
Listenansicht eingetragener Orte in der Onlinekarte (Stand Feb. 2022) Grenzen der DDR inkl. Sperrzonen Staatsgrenze der DDR zur BRD, VRP, CSSR sowie zur Ostsee. Staatsgrenze der DDR zu Berlin (West) Grenzgebiet (5 km Sperrzone) Grenzgebiet (500m Sperrstreifen / Schutzstreifen) Hinterlandsicherungsmauer HSiM (Grenze Berlin/ West) Hinterlandsicherungszaun HSiZ (Grenze Berlin/ West) Kolonnenweg Luftraumkorridor Ost / West + Kontrollzone Berlin Transitwege Straße
Partei- und Massenorganisationen (Auszug) Ahlbeck - Zentrales Pionierlager ZPL “Boleslaw Bierut“ Angermünde - Freie Deutsche Jugend FDJ - Kreisleitung (ungenau) Angermünde - Haus der Jungen Pioniere “?“ Angermünde - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Kreisleitung (n. exakt) Angermünde - Station der Jungen Techniker und Naturforscher (n. exakt) Arendsee - Zentrales Pionierlager ZPL “Maurice Thorez“ Bad Doberan - Freie Deutsche Jugend FDJ - Kreisleitung Bad Freienwalde - Freie Deutsche Jugend FDJ - Kreisleitung Bad Freienwalde - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Kreisleitung Bad Freienwalde - Station Junger Naturforscher und Techniker Bad Freinwalde - Haus der Jungen Pioniere “?“ Bad Saarow - Zentrales Pionierlager ZPL “Feliks Dzierzynski“ Bad Saarow - Zentrales Pionierlager ZPL “Lilo Herrmann“ Bad Schmiedeberg - Zentrales Pionierlager ZPL “Karl Marx“ (VEB Stickstoffwerk Pisteritz) Ballenstedt - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Bezirksparteischule “Wilhelm Liebknecht“ Ballenstedt - Station Junger Techniker und Naturforscher Beichlingen - Zentrales Pionierlager ZPL “Hans Beimler“ Bertingen - Zentrales Pionierlager ZPL “Friedrich Engels“ (siehe auch Isolierungslager) Bollmannsruh - Zentrales Pionierlager ZPL “Bruno Kühn“ Boltenhagen - Zentrales Pionierlager ZPL “Mathias Thesen“ Brodowin - Zentrales Pionierlager ZPL “A.L. Makarenko“ Crispendorf - Zentrales Pionierlager ZPL “Karl Marx“ (SDAG Wismut) Dessau - Sonderschule der Bezirksleitung Halle der Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED Dessau - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Kreisleitung Dessau - Station Junger Techniker und Naturforscher Dessau - Station Junger Touristen Dresden - Freie Deutsche Jugend FDJ - Bezirksleitung Dresden - Freie Deutsche Jugend FDJ - Sonderschule des Zentralrates “Willi Kluge“ Dresden - Freie Deutsche Jugend FDJ - Stadtbezirksleitung Dresden-Mitte Dresden - Freie Deutsche Jugend FDJ - Stadtbezirksleitung Dresden-Nord Dresden - Freie Deutsche Jugend FDJ - Stadtbezirksleitung Dresden-Ost +? Stadtleitung Dresden und Pionierorgani- sation “Ernst Thälmann“ Dresden - Freie Deutsche Jugend FDJ - Stadtbezirksleitung Dresden-Süd Dresden - Freie Deutsche Jugend FDJ - Stadtbezirksleitung Dresden-Süd Dresden - Freie Deutsche Jugend FDJ - Stadtbezirksleitung Dresden-West Dresden - Pionierorganisation “Ernst Thälmann“ - Bezirksleitung Dresden - Pionierpalast Dresden/ Abteilung Pioniereisenbahn Bahnhof “Frohe Zukunft“ Fucikplatz Dresden - Pionierpalast Dresden/ Abteilung Pioniereisenbahn Großer Garten und Bahnhof “Freundschaft“ am Zoo Dresden - Pionierpalast Dresden/ Abteilung Technisches Kabinett für Mikroelektronik Dresden - Pionierpalast Dresden/ Schüler- akademie Dresden - Pionierpalast “Walther Ulbricht“ Dresden - Pionierzentrum des Rates des Stadtbezirkes Mitte der Stadt Dresden Dresden - Pionierzentrum des Rates des Stadtbezirkes Nord der Stadt Dresden Dresden - Pionierzentrum des Rates des Stadtbezirkes Ost der Stadt Dresden Dresden - Pionierzentrum des Rates des Stadtbezirkes Süd der Stadt Dresden Dresden - Pionierzentrum des Rates des Stadtbezirkes West der Stadt Dresden Dresden - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Bezirks- und Stadtleitung Dresden - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Bezirksparteischule “Georg Wolff“ Dresden - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Haus der politischen Bildung + Außenstelle Fernstudium d. P arteihochschule “Karl Marx“ Dresden - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Institut des Zentral- komitees ZK zur Ausbildung von Funktionären für die sozialistische Landwirtschaft Dresden - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Kreisleitung Dresden-Land Dresden - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Stadtbezirksleitung Mitte Dresden - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Stadtbezirksleitung Nord Dresden - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Stadtbezirksleitung Ost Dresden - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Stadtbezirksleitung Süd Dresden - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Stadtbezirksleitung West Eckartsberga - Zentrales Pionierlager ZPL “Nikolai Ostrowski“ Einsiedel - Zentrales Pionierlager ZPL “Palmiro Togliatti“ Frankfurt (Oder) - Freie Deutsche Jugend FDJ - Bezirksleitung (evtl. n. exakt) Frankfurt (Oder) - Freie Deutsche Jugend FDJ - Kreisleitung Frankfurt (Oder) - Station der Jungen Techniker und Naturforscher - Schülerwerkstatt d. 2. OS (n. exakt) Frankfurt (oder) - Station Junger Techniker und Naturforscher (n. exakt) Freital - Freie Deutsche Jugend FDJ - Kreisleitung Freital - Haus der Jungen Pioniere Freital - Station Junger Touristen Freital - Station der Jungen Naturforscher und Techniker Frierichsbrunn - Zentrales Pionierlager ZPL “Erich Weinert“ Gottesberg - Zentrales Pionierlager ZPL “Hanno Günther“ (VEB Maxhütte Unterwellenborn) Groß Köris - Zentrales Pionierlager ZPL “Heinrich Rau“ (VEB Kombinat Schwermaschinenbau Wildau) Gräbendorf - Zentrales Pionierlager ZPL “General Swierczewski-Walter“ (VEB Elektrokohle Berlin Lichtenberg) Gräbendorf/ Frauensee - Zentrales Pionierlager ZPL “M.I. Kalinin“ (VEB Werk Fernsehelektronik Berlin Schöneweide) Grünheide/ Auerbach - Zentrales Pionierlager ZPL “Wladimir Majakowski“ (VEB PCK Böhlen) Güntersberge - Zentrales Pionierlager ZPL “Werner Seelenbinder“ Halberstadt - Freie Deutsche Jugend FDJ - Kreisleitung (ungenau) Halberstadt - Freie Deutsche Jugend FDJ - Ortsleitung Halberstadt - Haus der Jungen Pioniere “Soja Kosmodemjamskaja“ Halberstadt - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Kreisleitung Halle - Haus der Jungen Pioniere “Fritz Weineck“ mit Pionierpark und Pioniereisenbahn Halle - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Bezirksleitung Halle - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Kreisleitung Saalkreis Halle - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Kreisschule für Marxismus-Leninismus Halle - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Stadtbezirksleitung Halle-Ost Halle - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Stadtbezirksleitung Halle-Süd Halle - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Stadtbezirksleitung Halle-West Halle - Station Junger Naturforscher und Techniker Saalkreis Halle - Station Junger Naturforscher und Techniker Saalkreis (Standort gemittelt) Halle - Station Junger Touristen Insel der Jugend Halle / Franzigmark - Station Junge Techniker und Naturforscher Karlshagen - Zentrales Pionierlager ZPL “German Titow“ (Nationale Volksarmee NVA - LSK/LV / Mehrzweckobjekt 14 MZO-14) Kriebstein/ Höfchen - Zentrales Pionierlager ZPL “Ernst Thälmann“ (Wismut Karl-Marx-Stadt) Lenz - Zentrales Pionierlager ZPL “Fritz Heckert“ Leipzig - Freie Deutsche Jugend FDJ - Bezirksleitung Leipzig - Freie Deutsche Jugend FDJ - Stadtbezirksleitung Südost Leipzig - Gesellschaft für Sport und Technik GST - Bezirksvorstand Leipzig / Stahmeln - Gesellschaft für Sport und Technik GST - Wurftauben-Schießstand Leipzig - Haus der Jungen Pioniere - Militär- politisches Kabinett “Arthur Hoffmann“ Leipzig - Haus der Jungen Pioniere “Georg Schwarz“ - Fanfarenorchester Leipzig - Haus der Jungen Pioniere West “Erich Pörschmann“ Leipzig - Haus der Jungen Pioniere Nordost “Wolodja Dubinin“ Leipzig - Sozialistische Einheitspartei Deutschlands SED - Bezirks- und Stadtleitung Leipzig - Sozialistische Einheitspartei Deutschlands SED - Bezirksparteischule “Walter Ulbricht“ Leipzig - Sozialistische Einheitspartei Deutschlands SED - Stadtleitung Lutherstadt Wittenberg - Freie Deutsche Jugend FDJ - Kreisleitung Lutherstadt Wittenberg - Gesellschaft für Deutsch Sowjetische Freundschaft DSF Lutherstadt Wittenberg - Haus der Jungen Pioniere “Roter Oktober“ Lutherstadt Wittenberg - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Kreisleitung Lutherstadt Wittenberg - Station Junger Techniker und Naturforscher Markgrafenheide - Zentrales Pionierlager ZPL “Alexej Massajew“ Neuruppin/ Klausheide/ Möllensee - Zentrales Pionierlager ZPL “Feliks Dzierzynski“ (Ministerium für Staatssicherheit MfS) Oelsa - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Sonderschule der Bezirksleitung Dresden (Außenst. Bez.Parteischule) Oybin - Zentrales Pionierlager ZPL “Rudi Arndt“ Papstdorf - Zentrales Pionierlager ZPL “Klement Gottwald“ (VEB Kunstseide Heidenau) Parchim - Zentrales Pionierlager ZPL “Kurt Bürger“ (VEB AGFA Wolfen) Petzow Grelle - Zentrales Pionierlager ZPL “Tschoibalsan“ Prebelow - Zentrales Pionierlager ZPL “Wilhelm Florin“ Prerow - Zentrales Pionierlager ZPL “Kim Il Sung“ (VEB Volkswerft Stralsund) Rabenau - Freie Deutsche Jugend FDJ - Klubhaus (Standort gemittelt) Radebeul - Freie Deutsche Jugend FDJ - Jugendklubhaus “X. Weltfestspiele“ Radebeul - Freie Deutsche Jugend FDJ - Kreisleitung Dresden-Land Radebeul - Pionierorganisation “Ernst Thälmann“ - Kreisleitung Dresden-Land Radebeul - Sport-, Pionier- u. Freizeitzentrum Mohrenhauspark Raila/ Wetteratal - Zentrales Pionierlager ZPL “Hermann Matern“ Rathsfeld - Zentrales Pionierlager ZPL “Thomas Müntzer“ Riesa - Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft DSF Riesa - Haus der Pioniere “Arno Wolf“ Riesa - Sozialistische Einheitspartei Deutschland SED - Kreisleitung Riesa - Station Junger Naturforscher und Techniker Rostock - Haus der Pioniere “Karl Liebknecht“ (Außenstelle) Rostock - Haus der Pioniere “Karl Liebknecht“ (Außenstelle) Rostock - Haus der Pioniere “Karl-Liebknecht“ Rostock - Pionierschiff “Vorwärts“ Rostock - Pionierzentrum mit Verkehrsgarten Schneeberg - Zentrales Pionierlager ZPL “Wilhem Pieck“ (VEB Elektromotorenwerke Thurm) Sebnitz - Zentrales Pionierlager ZPL “Grete Walter“ (VEB Braunkohleveredlung Lauchhammer) Seifhennersdorf - Zentrales Pionierlager ZPL “Rosa Luxemburg“ (VEB Waggonbau Bautzen) Stolberg - Zentrales Pionierlager ZPL “Soja Kosmodemjanskaja“ Stralsund - Haus der Pioniere “?“ Straußberg/ Feuerkuppe - Zentrales Pionierlager ZPL “Gheorghiu Dej“ Templin - Zentrales Pionierlager ZPL “Klement Woroschilow“ (VEB Kranbau ...) Truckenthal - Zentrales Pionierlager ZPL “Junge Garde“ (Grenztruppen der DDR) Waren / Feisnecksee - Zentrales Pionierlager ZPL “La Passionaria“ (VEB Neptunwerft Rostock) / nach DOLORES IBÁRRURI Wilhelmsthal - Zentrales Pionierlager ZPL “Maxim Gorki“ Wittstock / Kulmühle - Zentrales Pionierlager ZPL “HO CHI MINH“ Zschorna - Zentrales Pionierlager ZPL “Oleg Koschewoi“ Zwickau/ Windberg - Zentrales Pionierlager ZPL “Karl Liebknecht“
Militärische Liegenschaften auf dem Territorium der DDR
Karte der DDR mit Staatsgrenze,Grenzgebiet - Sperrzone,Sperrstreifen, Hinterlandsicherungs- mauer HSiM, Hinterlandsicherungszaun HSiZ), Kolonnenweg, Luftraumkorridor, Transitwegen (Screenshot Karte DDR)
Karte der DDR mit Objekten der Partei- und Massenorganisationen von SED, FDJ, DSF, GST sowie der Pionierorganisation “Ernst Thälmann”. (Screenshot)
Copyright © by IGZD. Alle Rechte vorbehalten.